riesterrente - Riester-Rente

Riester-Rente im Überblick

Seit 2002 wird private Altersvorsorge in Form der Riester-Rente staatlich gefördert. Die Förderung geschieht auf zwei Arten:

Förderung durch Zulagen
Förderung durch Absetzen von der Steuer


Interessant ist die Riester-Rente für viele, denn Geringverdiener erhalten über die Zulagen eine hohe Förderung und Besserverdiener haben eine hohe Steuerersparnis.

Staatliche Zulagen

Jahr
Grundzulage
Zulage pro Kind
Kinder ab 2008 geboren

seit 2008
    154 Euro 185 Euro 300 Euro


Im Rahmen der Einkommensteuererklärung prüft das Finanzamt, ob die Beiträge (incl. Zulagen) zur Riester-Rente als Sonderausgaben noch einen zusätzlichen Steuervorteil bringen.


Mindestanlagebetrag:
4% max. 2100 € (ab 2008) des Vorjahreseinkommens. Wenn Sie von diesem Betrag die staatlichen Zulagen abziehen, erhalten Sie den Eigenanteil, den Sie pro Jahr selbst in den Riester-Vertrag einzahlen müssen.

Wird weniger eingezahlt, dann wird die Zulage im Verhältnis gekürzt, die steuerliche Absetzbarkeit bleibt bestehen.


Förderfähige Personen:

rentenversicherungspflichtige Arbeitnehmer & Selbstständige
Beamte / Richter / Soldaten
Wehrdienstleistende / Zivildienstleistende
Arbeitslosengeldbezieher
Kindererziehende, max. in den ersten 3 Jahren
Amtsträger
Ehepartner von Anspruchsberechtigten, sofern diese einen Vertrag haben

unfallversicherung
Seite merken:

(STRG+D)


Diese Seite zu Ihren Lesezeichen hinzufügen!







Haben Sie Fragen ?

Wir helfen gerne.

Unfallversicherung Anfrage per Mail
Unfallversicherung
Unfallversicherung